Programm bis Anfang April 2017 im Festspielhaus Baden-Baden

Doppel-Effekt: musikalische Tandems in Baden-Baden

Warum ein Star, wenn es auch zwei große Namen sein können? Wer glaubt, dass es im Festspielhaus Baden-Baden vor den Osterfestspielen mit den Berliner Philharmonikern weniger prominent zugeht, hat sich geirrt.
Grimaud & Gabetta, Foto: Matt Hennek / DG

Gleich zum Jahresbeginn 2017 (25. Jan.) kommt mit dem Chicago Symphony Orchestra ein richtiger „Big player“ der internationalen Orchesterszene in den Schwarzwald. Riccardo Muti leitet das Orchester mit dem legendären Blechbläserklang unter anderem bei Mussorgskys „Bildern einer Ausstellung“. Ihr 40. Bühnenjubiläum feiert Anne-Sophie Mutter mit einem Recital (Begleitung: Lambert Orkis) am 28. Januar im Festspielhaus. Am Folgetag sind es Sol Gabetta (Violoncello) und Hélène Grimaud (Klavier), die sich zu einem besonderen Kammermusik-Abend verabredet haben. Berühmte Doppel prägen die ersten Programmwochen des Jahres ohnehin: Martha Argerich und Gidon Kremer, der 2017 seinen 70. Geburtstag feiert, krönen diese Reihe, in der Michael Wollny und Vincent Peirani (Klavier/Akkordeon) am 10. Februar für die jazzigen Töne sorgen. Elina Garanča singt am 3. Februar Arien von Verdi, Massenet und Berlioz in einem Galaprogramm, das die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz begleitet, und am 24. Februar ist es die Sopranistin Olga Peretyatko, die zusammen mit Tenor Lawrence Brownlee die prominenten Arienabende im Festspielhaus Baden-Baden fortschreibt – noch so ein hoch musikalisches Tandem.

Was bringt das neue Jahr in Baden-Baden noch? Da ist unter anderem ein Wiedersehen mit dem Béjart Ballet Lausanne (18./19. Feb.) möglich. Das bislang letzte Gastspiel der Compagnie fand noch im Beisein von Maurice Béjart statt, der 2007 starb. Der unvergessene Moment: im Finale des Mozart- Queen-Abends „Le Presbytère…“ reckte Béjart persönlich die Freddy-Mercury-Faust zu „The Show must go on“. Und wer die große Show sucht, wird das Disney-Musical „Die Schöne und das Biest“ auf jeden Fall lieben. Präsentiert von BBPromotion ist das Budapester Operetten- und Musicaltheater vom 19. bis 22. Januar mit der Originalproduktion zu Gast.

Weitere Informationen

Weitere Informationen und Eintrittskarten:

Tel. 07221/ 3013101, www.festspielhaus.de

kulturtermine

Stadt
Startdatum
Endatum (optional)
Rubrik
 Alle Termine ab Startdatum anzeigen
Suchwort/e
Einfache Suche
impressum |  seitenanfang

Anzeige